Hand hält einen Kugelschreiber über einem Wahlschein
Hand hält einen Kugelschreiber über einem Wahlschein

Kommunalwahlen

Zuletzt gewählt wurden für die Wahlzeit 2019-2024:

  • der Wormser Stadtrat sowie 
  • Ortsbeiräte und Ortsvorsteher/innen für alle 13 Stadtteile

Wer kann sich bewerben?

Die Parteien und Wählergruppen, die an den Wahlen des Stadtrates oder der Ortsbeiräte der Stadt Worms teilnehmen möchten, müssen spezielle Formulare des Landeswahlleiters ausfüllen. Diese Formulare sind auf der Internetseite des Landeswahlleiters zu finden. Die Formulare können auch in Papierform von der städtischen Wahldienststelle ausgehändigt werden.

In diesen Formularen sind die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten an mehreren Stellen einzutragen. Zur Erleichterung des Ausfüllens dieser umfangreichen Wahlvorschlagsformulare gibt es die Möglichkeit, ein Computer-Programm zu benutzen. Mit Hilfe dieses Programms reicht es aus, die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten einmalig zu erfassen. Alle Formulare des Landeswahlleiters stehen innerhalb des Programms zur Verfügung und können automatisiert mit den Daten der Kandidatinnen und Kandidaten befüllt werden. So ist auch eine Übereinstimmung der Daten innerhalb der Wahlvorschlagsformulare gewährleistet.

Das Programm wird auf Anfrage auf einem USB-Stick der Stadt Worms mit einer Bedienungsanleitung zur Verfügung gestellt. Nachdem die Daten eingegeben und auf dem USB-Stick gespeichert wurden, wird der USB-Stick wieder bei der Wahldienststelle zur Weiterbearbeitung abgegeben.

Kontakt

Kommunalverfassung, Sitzungsdienst und Wahlen

Wer steht zur Wahl?

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die nächste Wahlzeit werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wer darf wählen?

Alle Wahlberechtigten erhalten eine Wahlbenachrichtigung per Post. Darin angegeben werden Wahlbezirk und Wahlraum.

Die Wahlbenachrichtigung und der amtliche Personalausweis (bei Unionsbürgern der gültige Identitätsausweis oder Reisepass) sind zur Wahl mitzubringen.

Alle Kandidaten sind in den jeweiligen Stimmzetteln aufgelistet. Je nach Wahl haben die Wähler/innen unterschiedlich viele Stimmen.

Wahl zum Stadtrat / Ortsbeirat

Die Wahlen zum Stadtrat und zu den Ortsbeiräten werden nach den Grundsätzen der personalisierten Verhältniswahl durchgeführt.

Jede Wählerin, jeder Wähler hat so viele Stimmen, wie Mitglieder des Stadtrats / Ortsbeirats zu wählen sind (Wormser Stadtrat: 52 Stimmen; Ortsbeiräte: je nach Stadtteil, siehe Angaben auf den Stimmzetteln). Die Bewerberinnen und Bewerber mit den meisten Stimmen erhalten ein Ratsmandat.

Sie haben vielfältige Möglichkeiten Ihre Stimmen zu vergeben und die Sitzvergabe im Rat mitzubestimmen:

  • Sie können Einzelstimmen vergeben (1 bis max. 3 Stimmen pro Bewerber/in),
  • eine komplette Liste mit Wahlvorschlägen ankreuzen (Kreuz in der Kopfzeile),
  • Namen streichen,
  • Listen- und Einzelstimmen kombinieren oder
  • eine Liste ankreuzen und Einzelstimmen auf anderen Listen vergeben.
  • Die für die Personenwahl nicht ausgeschöpften Stimmen werden - sofern Sie 1 Liste angekreuzt haben - von oben nach unten den noch nicht angekreuzten Personen zugeordnet.

ACHTUNG:

Kreuzen sie 2 Listen und mehr an, ist der Stimmzettel zwar gültig, Reststimmen werden aber NICHT VERTEILT - es zählen dann nur die vergebenen Personenstimmen.
Auch wenn Sie weniger Stimmen (als zu wählende Ratsmitglieder) vergeben, ist Ihr Stimmzettel gültig.

Aber Vorsicht: Ungültig ist Ihr Stimmzettel

  • wenn Sie mehr als 1 Liste in der Kopfleiste ankreuzen und darüber hinaus keine Personenstimmen vergeben!
  • wenn Sie mehr Stimmen vergeben, als der Rat Sitze hat! Der Stimmzettel wird aber auch nur dann ungültig, wenn Sie Kandidaten aus mehreren Wahlvorschlägen angekreuzt haben. Wenn Sie mehr als die Ihnen zustehenden Stimmen innerhalb eines Wahlvorschlags vergeben haben, werden zu viel vergebene Stimmen von unten nach oben nach bestimmten Regeln gestrichen und Ihr Stimmzettel wäre somit gültig.

Ups, Fehler beim Ausfüllen gemacht?

Fragen Sie im Wahlbüro nach einem neuen Stimmzettel (der falsch ausgefüllte darf natürlich nicht abgegeben werden!)

Komulieren & panaschieren - gewusst wie:

Hier können Sie testen, wie die Stimmvergabe funktioniert und unter welchen Voraussetzungen ein Stimmzettel ungültig ist:

interaktiver Muster-Stimmzettel

Wahl zur Ortsvorsteherin, zum Ortsvorsteher

In den Ortsbezirken (Stadtteilen) werden auch die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher gewählt. Hier haben Wahlberechtigte nur eine Stimme.

Erhält bei der Wahl zur Ortsvorsteherin, zum Ortsvorsteher keine Bewerberin oder kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet zwischen den beiden Personen mit den meisten Stimmen eine Stichwahl statt.

Wo wird gewählt?

Die Stadt Worms ist in 60 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Alle Wahlräume sind barrierefrei erreichbar.

Den richtigen Wahlbezirk und Wahlraum für die Stimmabgabe finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung, die Sie zusammen mit Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitbringen sollen.

Eine Übersicht über alle Wahlbezirke und Wahlräume in Worms finden Sie im städtischen Geoportal (Stadtplan):

Wahllokale im Stadtplan

Briefwahl

Wahlergebnisse

über Stadtrat & Vertreter Stadtteile

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.