Menschen bilden ein Netzwerk
Menschen bilden ein Netzwerk

Demografie

Worms, ein Blick in die Zukunft

Wie wird sich unsere Stadt in den nächsten Jahren entwickeln?
Wie wird die Altersstruktur der Bevölkerung sein?
Können heute Maßnahmen eingeleitet werden, die die Entwicklung beeinflussen oder gar verändern?

Werfen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft.

Grafik: Kreis aus Personen, bunt gezeichnet
Grafik: Kreis aus Personen, bunt gezeichnet

"Weniger, älter, bunter"

Der demografische Wandel beschreibt die langfristige Veränderung der Bevölkerungsstrukturen.

Bedingt sind diese in Deutschland sowie auch Worms durch die sinkenden Geburtenzahlen und die steigende Lebenserwartung. Bereits seit Anfang der 1970er Jahre übersteigt die Sterbe- die Geburtenrate, was dauerhaft zu einer Überalterung und Schrumpfung der Gesellschaft führt.

Die erhöhten Migrationsbewegungen, Zu- und Wegzüge verlangsamen die Schrumpfung der Gesellschaft, können sie aber auf lange Sicht nicht aufhalten. Gleichzeitig wird hierdurch die Bevölkerung immer diverser.

Die Bevölkerung wird also "weniger, älter, bunter"!

Demografiebericht

Den Demografiebericht der Stadt Worms in der aktuellen Fortschreibung können Sie hier als pdf-Dokument herunterladen:

"Worms 2030" - Demografiebericht für die Stadt Worms

Bevölkerungsstatistik

Die Bevölkerungsstatistik befasst sich mit der Größe, der Zusammensetzung und den Veränderungen einer Bevölkerung.

Beschrieben wird eine Bevölkerung anhand von zwei Ansätzen: dem momentanen Bevölkerungsbestand und den Bevölkerungsbewegungen.

Bevölkerungsbestand:


Die Bevölkerung wird zu einem bestimmten Zeitpunkt anhand verschiedener demografischer Merkmale in ihrer Struktur beschrieben.

Zu diesem Merkmalen gehören klassischerweise das Geschlecht, das Alter, der Familienstand, die Religionszugehörigkeit und der Migrationshintergrund. Aber oft werden auch der Bildungsstand, die Erwerbstätigkeit, das Einkommen oder andere Merkmale zur Beschreibung hinzugezogen.

Bevölkerungsbewegung:

Bevölkerungsbewegungen beschreiben die Veränderung innerhalb der Bevölkerung in einem festgelegten Zeitraum. Veränderungen werden zum einen durch die Anzahl der Geburten und Sterbefälle und zum anderen durch Wanderungen (Migration) bestimmt.

Bevölkerungsprognosen

41 Jahre beträgt das heutige Durchschnittsalter der Rheinland-Pfälzer. 1980 waren es noch 36 Jahre gewesen - im Jahr 2030 werden es aber vermutlich bereits 46 Jahre sein. Das teilte das Statistische Landesamt in Bad Ems mit.

Bevölkerungsprognosen versuchen möglichst genau die zukünftige Bevölkerungsentwicklung aufzuzeigen. Hierbei sind Bevölkerungsvorausberechnungen die am häufigsten genutzte Methode. Sie „zeigen, wie sich die Bevölkerungszahl und der Altersaufbau unter bestimmten Annahmen zur Entwicklung wesentlicher demografischer Einflussfaktoren – Geburtenhäufigkeit, Sterblichkeit und Wanderungen – verändern.

Da sich demografische Prozesse allmählich vollziehen und sich auf die Bevölkerungszahl und Struktur oft erst nach mehreren Jahrzehnten vollständig auswirken, werden für amtliche Bevölkerungsvorausberechnungen häufig längere Zeiträume von rund 50 Jahren gewählt. Somit ist es möglich, noch unsichtbare, jedoch "vorprogrammierte" künftige Veränderungen sichtbar zu machen und wichtige Frühindikatoren für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu liefern. “

(destatis.de; 18.9.2020)

Verschiedene Bevölkerungsprognosen für die Stadt Worms, Rheinland-Pfalz und Deutschland:

Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Statistisches Bundesamt

Bertelsmann Stiftung

Informationen zum Thema "demografischer Wandel"

Haben Sie Fragen?

Kontakt

Daniela Schwartzmann
Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 71 04
E-Mail Kontaktformular

Das könnte Sie auch interessieren

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps). Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.