Key Visual Demokratie Leben
Key Visual Demokratie Leben

Wormser Partnerschaft für Demokratie

Unser lokales Bündnis im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! hat das Ziel, zivilgesellschaftliches Engagement zu stärken. Hierzu stehen uns Fördermittel zur Verfügung, mit denen wir passende Ideen und Projekte unterstützen können. Wie die Wormser PfD aufgebaut ist und wie Sie einen Antrag stellen können, erfahren Sie auf diesen Seiten.

Logo Demokratie leben
Logo Demokratie leben

Projektförderung

Wer kann eine Förderung beantragen?

Grundsätzlich kann jeder interessierte einen Förderantrag stellen. Wichtig ist hierbei jedoch die Angabe eines Projektträgers. Dieser ist Empfänger der beantragten Fördermittel und verantwortlich für deren sachgemäße Verwendung sowie den entsprechenden Verwendungsnachweis. Grundsätzlich können gemeinnützige Organisationen Träger sein, wie Vereine oder Verbände. Aber auch Bündnisse und Initiativen ohne Rechtsform oder Einzelpersonen sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Näheres erläutert die Koordinierungs- und Fachstelle.

Antragstellung

Der Antrag auf Förderung eines Einzelprojektes wird an die Koordinierungs- und Fachstelle gerichtet. Anschließend wird im Begleitausschuss über eine Förderung beraten und entschieden.

Ein vollständig ausgefüllter Antrag mit rechtskräftiger Unterschrift und einem detaillierten Kostenplan muss eine Woche vor der jeweiligen Begleitausschuss-Sitzung eingereicht werden, um dort Berücksichtigung zu finden. Den nächsten Termin erfahren Sie über die Koordinations- und Fachstelle.

Bewilligt werden kann die Umsetzung von Projekten in der Stadt Worms zur Förderung des Erhalts und der Stärkung der Demokratie, der Gestaltung von Vielfalt in der Gesellschaft und der Vorbeugung gegen Extremismus. Im Handlungsfeld Demokratieförderung wird das Ziel verfolgt, demokratische Teilhabe und zivilgesellschaftliche Konfliktregulierung zu stärken. Im Handlungsfeld Vielfaltgestaltung sollen Projekte das Verständnis für die Selbstverständlichkeit von Vielfalt und Respekt, die Anerkennung von Diversität und die Arbeit gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit fördern. Im Handlungsfeld Extremismusprävention werden die zentralen Formen ideologischer Radikalisierung bearbeitet: Rechtsextremismus, islamistischer Extremismus und linker Extremismus.

Brauchen Sie Beratung bei Ihrer Projektidee oder Unterstützung bei der Antragsstellung? Die Koordinierungs- und Fachstelle steht Ihnen hierfür gerne zur Verfügung.

Förderantrag


Beispiel für ein erfolgreiches Projekt

Kontakt:

Claudia Koch
Diakonisches Werk Rheinhessen
Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben!
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 9 20 - 29 18 
cldkchdkn-rhnhssnd

Diakonisches Werk Rheinhessen

Begleitausschuss

Was ist der Begleitausschuss?

Ein wesentliches Element des Bundesprogramms Demokratie leben! ist der Begleitausschuss. Er setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener staatlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen. Er übernimmt eine unterstützende Funktion und begleitet die Zusammenarbeit der Akteure innerhalb der Partnerschaft für Demokratie.

Der Begleitausschuss prüft und entscheidet in seinen Sitzungen, ob und in welcher Höhe beantragte Projekt gefördert werden sollen. Entscheidungsgrundlage hierfür sind die Richtlinien des Förderprogramms, sowie die selbst erarbeiteten Leitlinien und Zielstellungen. Er tagt mindestens vier Mal jährlich, Entscheidungen können aber in begründeten Fällen auch im Umlaufverfahren getroffen werden.

Der Ausschuss ist offen für weitere Mitglieder. Beschlossen wurde jedoch, weder Parteien noch Einzelpersonen aufzunehmen.

Derzeit besteht der Ausschuss aus 12 Mitgliedern

  • Stadtteilbüro Nordend (Caritasverband Worms)
  • Interkultureller Runder Tisch
  • Bündnis gegen Naziaufmärsche
  • Beirat für Migration und Integration
  • Agentur für Arbeit Worms
  • Stadtsportverband
  • Beauftragte für Migration und Integration (Stadtverwaltung Worms)
  • Gleichstellungsstelle (Stadtverwaltung Worms)
  • Kinder- und Jugendbüro (Stadtverwaltung Worms)
  • Bereich 4.2 - Bildung und Sport (Stadtverwaltung Worms)
  • Jugendforum
  • DGB Stadtverband Worms

Kontakt:

Claudia Koch
Diakonisches Werk Rheinhessen
Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben!
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 9 20 - 29 18 
cldkchdkn-rhnhssnd

Diakonisches Werk Rheinhessen

Jugendforum

Was ist das Jugendforum?

Das Jugendforum Worms ist ein offenes Gremium von Jugendlichen aus Worms. Es unterstützt Projekte und führt eigene Aktionen durch. Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Worms soll die Möglichkeit gegeben werden, ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander in der Stadt zu unterstützen und etwas in Worms zu bewegen.

Als Mitglieder des Jugendforums werdet ihr von der Koordinierungs- und Fachstelle des Diakonischen Werk Rheinhessen unterstützt. Dem Jugendforum steht für die Verwirklichung von Ideen und Projekten pro Jahr ein eigenes Budget (2020: 10.000 Euro) zur Verfügung. Über die Vergabe des Budgets entscheidet das Jugendforum in Sitzungen eigenständig.

Ob Konzerte, Theater, Film, Tanzen, ein Contest, eine Sportveranstaltung, ein Ideenwettbewerb, die Gestaltung von öffentlichen Plätzen... eurer Kreativität und euren Projektideen könnt ihr dabei freien Lauf lassen!

Wie kannst du dich im Jugendforum beteiligen?

  • Du bist zwischen 14 und 27 Jahre alt?
  • Du möchtest dich einmischen und etwas in Worms bewegen?
  • Du bist für ein faires Miteinander aller Menschen und gegen Vorurteile?
  • Du hast Ideen und möchtest dich für die Interessen von Jugendlichen starkmachen?
  • Du interessierst dich für die kulturelle Vielfalt in deiner Stadt?
  • Du hast Lust, mehr über das Bundesprogramm Demokratie leben! zu erfahren und bei dessen Umsetzung mitzuwirken?

>>> Werde Mitglied bei uns im Jugendforum. Wir freuen uns auf dich!

Bei Interesse setze dich unter den angegebenen Kontaktdaten mit uns in Verbindung.

Deine Projekte

Das Jugendforum fördert Projekte für Kinder oder Jugendliche zu den folgenden Themenfeldern:

Förderung von

  • Demokratie
  • Jugendbeteiligung
  • Toleranz und Vielfalt
  • Interkulturalität
  • geschichtlicher und kultureller Identität

Bekämpfung von

  • Extremismus
  • Rassismus
  • Gewalt
  • Diskriminierung
  • Menschenfeindlichkeit

Projekte beantragen

>>> Stellt gerne einen Förderantrag beim Jugendforum, wenn ihr Projekte zu den besagten Themen plant!

Das Jugendforum unterstützt Projekte von gemeinnützigen Organisationen (z.B. Vereine). Aber auch wenn ihr keiner Organisation angehört, könnt ihr trotzdem einen Antrag stellen.

Wir beraten und begleiten euch sehr gerne bei den Projektideen! Die Fach- und Koordinierungsstelle des Diakonischen Werkes Rheinhessen unterstützt euch dabei als Projektträger. Ihr könnt uns (Jens Fey und Darleen Burgey) bei Fragen und Anregungen kontaktieren. Schreibt einfach eine E-Mail, WhatsApp oder ruft uns an.

Förderantrag herunterladen


Projekte 2020

Kein Platz für Extremismus

Das Jugendforum förderte eine Aktion zum Verteilen von Mund-Nasen-Schutzmasken am Tag der Deutschen Zukunft unter dem Motto „Kein Platz für Extremismus“. Träger: Diakonisches Werk Rheinhessen/ Mobile Jugendarbeit der Wormser Stadtteile

Paradiesvogel statt Reichsadler – Vielfalt statt Einfalt

Das Projekt „Paradiesvogel statt Reichsadler – Vielfalt statt Einfalt“ setzte ein Zeichen gegen Verschwörungstheorien und für eine bunte und vielfältige Gesellschaft. Gemeinsam mit Jugendlichen wurden unter der Anleitung von Samira Osti, Jens Fey und Andreas Kalla die Container des Jugendtreffs in Worms-Herrnsheim neu gestaltet. Träger: Diakonisches Werk Rheinhessen/ Mobile Jugendarbeit der Wormser Stadtteile

PLATZ NEHMEN! – Dein Raum – Deine Verantwortung

Ende des Jahres 2020 erfolgte das Projekt „PLATZ NEHMEN! – Dein Raum – Deine Verantwortung“, durch welches Jugendliche bei der Beschilderung von öffentlichen Plätzen beteiligt wurden. Träger: Diakonisches Werk Rheinhessen/ Mobile Jugendarbeit der Wormser Stadtteile

Weihnachten im Bild

Zur Weihnachtszeit förderte das Jugendforum das Projekt „Weihnachten im Bild“, bei welchem sich Jugendliche über Graffitikunst mit dem Thema Weihnachten auseinandersetzen. Das Projekt wurde von dem Graffitikünstler Alexander Schmidt von HIGHTOWER.designz begleitet. Träger: Evangelische Jugend Worms-Wonnegau

Kontakt:

jgndfrmwrmsd

Jens Fey
Mobil: 0151 678 378 27
JnsFydkn-rhnhssnd

Darleen Burgey
Mobil: 0170 171 1892
DrlnBrgydkn-rhnhssnd

Diakonisches Werk Rheinhessen
Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben!
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms
Fax: (0 62 41) 920 29 11

Diakonisches Werk Rheinhessen

Das Jugendforum auf Facebook

Koordinierungs- und Fachstelle

Die Koordinierungs- und Fachstelle ist Anlaufstelle für alle Fragen zur Wormser Partnerschaft für Demokratie. Sie berät und begleitet bei Antragsstellung sowie Durchführung von Projekten und ist zuständig für Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit.

Kontakt:

Claudia Koch
Diakonisches Werk Rheinhessen
Koordinierungs- und Fachstelle Demokratie leben!
Seminariumsgasse 4-6
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 9 20 - 29 18 
cldkchdkn-rhnhssnd

Diakonisches Werk Rheinhessen

Federführendes Amt

Das federführende Amt ist zentraler Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung für Bundesprogramm und übernimmt administrative Aufgaben. Dazu gehört die Verwaltung der Fördermittel und die Erstellung des Verwendungsnachweises.

Kontakt

Christian Bub
Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 10 56
E-Mail Kontaktformular

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt teilweise externe Komponenten. Diese helfen uns, unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.